FX-Handelsstrategien, bei denen eine starke gegen eine schwache Währung gehandelt wird, sind historisch betrachte sehr trendig und bieten immer wieder gute Chancen beim Handel aus der Korrektur bzw. nach starken Bewegungen in eine Richtung. Genau eine solche Situation besteht aktuell beim USDCHF. Wie Sie den Einstieg planen können und wo die Chancen liegen, erfahren Sie in der heutigen Analyse.

Anhaltender Erholungsversuch am Supportbereich des USDCHF

Der Blick in den Wochenchart (detailliertere Besprechung im Video) der FX-Paarung USDCHF offenbart ein gemischtes Bild. Zum einen das Doppeltop am Jahreshoch um die Marke von 1,006 CHF, welches am Markt offensichtlich ein nachhaltige Verkaufslevel geworden ist. Zum anderen die beiden Supportlevel am Zwischentief um 0,9543 CHF sowie am Ausbruchsbereich bei 0,9473 CHF, die derzeit erneut das Interesse der Käufer wecken. Aus der Vogelperspektive betrachtet ergeben sich daraus aktuell die Chance auf ein Long-Setup innerhalb der Banden von unten nach oben. Diese mittelfristige Handelsmöglichkeit ergibt sich dann, wenn das Vorwochenhoch bei gut 0,9642 CHF überschritten wird. In diesem Fall ist aus charttechnischer Sicht Raum für Zuwächse bis in den Bereich des Jahreshochs um 1,006 CHF. Kommt es jedoch zur Fortsetzung der Abwärtsdynamik, steht ein Test der beiden Drehbereiche an den Tiefs des Aufwärtstrends auf Wochenbasis bei 0,9195 CHF sowie 0,9100 USD auf der Agenda.

Die Planung des spekulativen Long-Setups im USDCHF

Auf Grund des oben beschriebenen Sachverhalts, bietet sich zunächst die Chance auf weiter steigende Notierungen im USDCHF. Die Planung eines solchen Setups bietet sich unter Zuhilfenahme des 4-Stundentrends an. Kommt es zur Fortsetzung des grün markierten Aufwärtstrends über die Marke von 0,9642 CHF hinweg, wird das Vorwochenhoch aus dem Markt genommen und das Long-Setup wird vom Markt gespielt. Bleiben die Käufer am Ball, liegen die planbaren Anlaufmarken für die Erholungsphase an den beiden Drehbereichen um 0,9685 CHF bzw. 0,9732 CHF. Sollte der zweite Verkaufsbereich ebenfalls überschritten werden, ist Raum für Zuwächse in den Kursbereich zwischen 0,9989 CHF und 1,0060 CHF.

Videobesprechung

Tickmill’s LIVE-Besprechung: Wo Bulle und Bär um die Vorherrschaft ringen, warten oft beste Chancen. Behalten Sie börsentäglich die wichtigsten Fakten rund um starke Trends im Blick und verpassen Sie keine Gelegenheit. Melden Sie sich jetzt für die LIVE-Besprechung der täglichen Trading-Ideen um 8:30 Uhr bei Tickmill unter https://www.tickmill.eu/de/education/webinars/93017117289/1610091000000 an.

Erfolgreiches Trading wünscht Ihnen

Ihr Mike Seidl