Der Reiz, die günstigen Kurse im DAX 40 zum Einstieg zu nutzen ist derzeit hoch. Allerdings auch die Angst vor weiteren Rückgängen. Das dadurch entstandene Spannungsumfeld bietet aktuell gerade wieder gute Chancen aktive Traderinnen und Trader. Wo die Chancen liegen, lesen Sie in den folgenden Zeilen.

Support und Tradingbox

14.850 Punkte, 14.913 Punkte. 15.100 Punkte und 15.500 Punkte sind die Level, die aktuell von hoher Wichtigkeit für die weitere Entwicklung des deutschen Leitindex DAX 40 sind. Auf Grund der hohen Schwankungsbreite in den vergangenen Tagen sind diese Marken zwar weit voneinander entfernt, doch genau darin liegt der Charme für kurzfristige Tradinggelegenheiten in den kleineren Zeiteinheiten. Hierbei liegt der Fokus zunächst auf den groben Grenzen der blau markierten Tradingbox. Über der Marke 15.500 Punkten sieht es zunächst wieder bullisch für den DAX aus und der Weg in Richtung Allzeithoch ist wieder frei. Der Kursrutsch unter die Marke 15.100 Punkten ist als bärisches Signal zu werten. In diesem Fall gilt das Tief der vergangenen Handelswoche bei 14.913 Punkten sowie das große Supportlevel bei 14.850 Punkten als erste Zielmarken auf der Chartunterseite. Große Vorsicht ist geboten, wenn es zu Kursen unterhalb des grün markierten Supportlevels kommt. Das wäre ein weiteres Verkaufsignal im großen Zeitrahmen und bringt die Unterstützung bei 14.420 Punkten ins Spiel

Hier ist eine bullische Preisaktion zu erwarten

Um zeitnah in die Situation zu kommen eine strategisches Handelsentscheidung zu treffen, ist es auf Grund der hohen Schwankungsbreite schwierig mit dem Tageschart zu arbeiten. Stattdessen ist der Blick in den Stundenchart eine sinnvolle Hilfe. Hier ist eine Range zwischen 15.450 Punkten und 15.130 Punkten ersichtlich. Für In-Range-Trades ist die Tatsache interessant, dass es am Freitagabend eine bullische Abprallkerze an der Rangeunterseite gab. Setzt sich diese Bewegung fort, bietet die Rangoberseite für kurzfristige Trades ein erstes Kursziel. Bleiben die Käufer auch über diesem Level im Markt aktiv, bietet das kleine Verlaufshoch bei 15.963 Punkten ein erstes Zwischenziel auf dem Weg zum Allzeithoch bei 16.297 Punkten.

Videobesprechung

Tickmill’s LIVE-Besprechung: Wo Bulle und Bär um die Vorherrschaft ringen, warten oft beste Chancen. Behalten Sie börsentäglich die wichtigsten Fakten rund um starke Trends im Blick und verpassen Sie keine Gelegenheit. Melden Sie sich jetzt für die LIVE-Besprechung der täglichen Trading-Ideen um 8:30 Uhr bei Tickmill unter https://www.tickmill.eu/de/education/webinars/93017117289/1610091000000 an.

Erfolgreiches Trading wünscht Ihnen

Ihr Mike Seidl