Die Bullen im EURCHF können sich derzeit nicht mehr am Markt behaupten. Nach einer abwärtstrendbrechenden Rally kommen die Kurse nun wieder zurück. Derzeit sieht sich die FX-Paarung erneut mit einem Abwärtstrend konfrontiert. Wo es dazu kommt und welche Szenarien sich ergeben, erfahren Sie in der aktuellen Ausgabe von „Tickmill’s täglichen Tradingideen“.

Die Bullen haben zunächst versagt

Nach der Bodenbildung im August am Tief bei 1,06958 CHF haben sich die Bullen im EURCHF von der starken Seite gezeigt. Es ging zügig über das Regressionshoch (grünes Rechteck) bis auf gut 1,09000 CHF im Anschluss in eine Korrektur und dann zum nächsten höheren Hoch bei 1,09373 CHF. Zunächst sprach technisch viel dafür, dass Kurse die Marke von 1,10000 CHF in Angriff nehmen. Doch dann kam es anders als gedacht. Die Korrektur vom Hoch lief unter das Trendtief und hat somit den Aufwärtstrend gebrochen.

Seit dem sieht der FX-Paarung eher angeschlagen aus, was das Szenario einer erneuten Abwärtstrendbildung auf die Agenda rückt. Der gestrige Kursrutsch mit Notierungen unterhalb des Verlaufstiefs bei 1,08040 CHF (blaue Linie), haben einen Abwärtstrend entstehen lassen, der das Potential für einen Test des Augusttiefs bei 1,06958 CHF in sich trägt.

Diese Zwischenziele warten auf der Chartunterseite

Sollte sich der Markt nachhaltig für die Abwärtsrichtung entscheiden, ist es immer gut ein paar Wegpunkte zur Hand zu haben, an denen weitere Verkäufer warten. Mit Blick in den untergeordneten Trendverlauf des 4-Stundencharts werden kurzfristig agierende Händler fündig. Die kleinen Verlaufstiefs bei 1,07815 CHF und 1,07371 CHF bieten in diesem Fall zwei planbare Anlaufmarken. Wichtig ist hier das Marktverhalten bei der derzeitigen Verortung am kleinen Verlaufstief genau zu beobachten. Schwäche spricht für die Fortsetzung der Abwärtstrends.

Im Falle eines Ausbleibens der Abwärtstrendbildung im Einklang mit Kursanstiegen über das Zwischenhoch bei 1,08645 CHF bietet das kleine Verlaufshoch bei 1,08850 CHF den ersten Zielbereich auf der Chartoberseite.

Videobesprechung

Tickmill’s LIVE-Besprechung: Wo Bulle und Bär um die Vorherrschaft ringen, warten oft beste Chancen. Behalten Sie börsentäglich die wichtigsten Fakten rund um starke Trends im Blick und verpassen Sie keine Gelegenheit. Melden Sie sich jetzt für die LIVE-Besprechung der täglichen Trading-Ideen um 8:30 Uhr bei Tickmill unter https://www.tickmill.eu/de/education/webinars/93017117289/1610091000000 an.

Erfolgreiches Trading wünscht Ihnen

Ihr Mike Seidl