Bei Natural Gas kam es am Freitag vergangener Woche zu einem Kurssturz, der sich am Montag mit unverminderter Dynamik fortsetzte. Bis zum frühen Dienstagnachmittag wurden damit die Kursgewinne der vorangegangenen 10 Handelstage wettgemacht. Doch am ersten möglichen Support kam es erneut zu einer Preisexplosion. Was das bedeutet und welche Chancen sich nun ergeben, erfahren Sie in der Mittwochsausgabe von Tickmill’s täglichen Tradingideen.

Breakoutlevel sind für Natural Gas ein guter Support

Seit der Bodenbildung im Dezember vergangenen Jahres im Bereich um 3,50 USD haben sich die Preise für eine Million Britisch thermal unit (MBtu) im Hoch bis auf 8,91 USD verteuert. Der Blick in den abgebildeten Tageschart macht offensichtlich, dass diese Preissteigerungen von einem Aufwärtstrend begleitet wurden. Die abwechselnden Auf- und Abwärtsphasen haben gute mit ihren Hochs und Tiefs gute Orientierungsmarken für die Planung vonTrades hinterlassen. So ist beispielsweise ersichtlich, dass Drehpunkte innerhalb von Korrekturen an mehrmals an wichtigen Ausbruchslevels entstanden sind. Das macht die Verortung des aktuellen Korrekturtiefs bei 6,38 USD so interessant. Genau hier befindet sich das letzte Ausbruchslevel über das Vorjahreshoch. Die gestrige Kursreaktion mit dem Test dieser Marke macht durch die Intradayrally (Tagestief bei 6,38 USD Tageshoch bei 7,11 USD) offensichtlich, dass es dort viel Kaufinteresse gab. Kommt es zu einer nachhaltigen Umkehr der Nachfrage, sind nun Kursanstiege in Richtung Trendhoch bei 8,91 USD zu erwarten. Bleiben die Anschlusskäufe jedoch aus und es kommt zu Notierungen unterhalb des Supports, ist der Weg für weitere Kursrückgänge bis zum Zwischentief bei 5,26 USD frei.

Dieses Potential steckt im Kaufsingal

Wie oben bereits erwähnt, ist das Momentum, mit dem der Abprall vom Support angelaufen ist, beachtlich. Aus technischer Sicht und mit Blick in den untergeordneten Trendverlauf im Stundenchart ist gut erkennbar, dass der Kurssprung über die Marke von 7,10 USD aus technischer Sicht den korrektiven Abwärtstrend gebrochen hat. Bleibt das ursprüngliche Verhalten im Natural Gasunverändert, wird es bei einer Bestätigung des Kaufsignals im Stundenchart zur Entstehung eines Aufwärtstrends kommen. Auf dem Weg zu einer möglichen Tagestrendfortsetzung mit Kursen oberhalb von 8,91 USD, stellen die ersichtlichen Zwischenhochs im Stundenverlauf bei 7,51 USD und 8,22 USD die nächsten Kursziele dar.

Videobesprechung

Tickmill’s LIVE-Besprechung: Wo Bulle und Bär um die Vorherrschaft ringen, warten oft beste Chancen. Behalten Sie börsentäglich die wichtigsten Fakten rund um starke Trends im Blick und verpassen Sie keine Gelegenheit. Melden Sie sich jetzt für die LIVE-Besprechung der täglichen Trading-Ideen um 8:30 Uhr bei Tickmill unter https://www.tickmill.eu/de/education/webinars/93017117289/1610091000000 an.

Erfolgreiches Trading wünscht Ihnen

Ihr Mike Seidl