Die Aktie des Chipherstellers NVIDIA istin der vergangenen Woche mit der Nachricht um Ausfuhrrestriktionen nach China erneutdeutlich unter die Räder gekommen. Die Kurse notieren am Jahrestief.Charttechnisch ist die Lage weiter angespannt. Die große Frage wird sein, wiestark die neuesten Einschränkungen das Geschäft von NVIDIA wirklich beeinflusstund ob der Markt den Abschlag als zu groß oder zu klein einschätzt.

NVIDIA notiert an wichtiger Unterstützung

Langzeitinvestoren dürften den jüngsten Kursrückgang mit Argusaugen beobachten. Seit dem Allzeithoch bei gut 346,00 USD konnte sich die Aktie nicht mehr nachhaltig erholen. Inzwischen notieren die Preise für einen Anteilsschein bei gut 136,00 USD bzw. ca. 60 Prozent unter dem Allzeithoch. In diesem Level verläuft eine Unterstützung, die für die kurzfristige Entwicklung durchaus interessant sein dürfte. Stößt die Verortung in diesem Bereich – wie schon im Jahr 2021 – auf starkes Kaufinteresse, ist bei NVIDIA durchaus mit einer Erholung und Kursansteigen in Richtung 191,00 USD zu rechnen. Halten sich die Käufer jedoch weiterhin zurück, dürfte der kurzfristige Fokus eher auf der Unterstützung um die Marke von 120,00 USD liegen.

Diese zwei Kurslevel sind für NVIDIA entscheidend

Die Nachricht über Ausfuhrbeschränkungen hat den Kursverlauf von NVIDIA am Donnerstag vergangener Woche stark beeinflusst. Die Aktie ist mein einem starken Downgap in den Handel gestartet. Die gute Nachricht ist, dass sie die Verluste während des Handelstages nicht weiter ausgedehnt haben. Somit werden das Hoch und das Tief der Donnerstagskerze aus kurzfristiger Sicht zu wichtigen Marken. Werden die Tiefs bei gut 132,50 USD abverkauft, spielt der Markt das Short Szenario und rückt damit die alten Zwischentiefs bei 116,00 USD als Anlaufziel auf die Agenda. Kauft der Markt jedoch die Hochs bei gut 143,50 USD, spielt das eher den Long-Setups in die Karten. In diesem Fall steht das Gap-Close mit Kursen über 150,00 USD als erstes Zeil im Raum. Sollte die Kaufdynamik länger anhalten, bietet sich im Fortgang das Zwischenhoch bei gut 179,00 USD Zielbereich an.

Videobesprechung

Tickmill’s LIVE-Besprechung: Wo Bulle und Bär um die Vorherrschaft ringen, warten oft beste Chancen. Behalten Sie börsentäglich die wichtigsten Fakten rund um starke Trends im Blick und verpassen Sie keine Gelegenheit. Melden Sie sich jetzt für die LIVE-Besprechung der täglichen Trading-Ideen um 8:30 Uhr bei Tickmill unter https://www.tickmill.eu/de/education/webinars/93017117289/1610091000000 an.

Erfolgreiches Trading wünscht Ihnen

Ihr Mike Seidl