PayPal hat die Trennung von Ebay anscheinend inzwischen verdaut. Das Zahlenwerk für das abgelaufene Quartal konnte sich sehen lassen. Dazu wurde ein neuer Finanzvorstand gefunden und ein Großinvestor ist investiert in das Unternehmen. Belastend für die Wallstreet waren hingegen Aussagen einiger Notenbänker zum weiteren Vorgehen der FED.

PayPal übertrifft alle Erwartungen und es gibt 2 Boni!

Das Zahlenwerk für das zweite Quartal hat die Erwartungen der Analysten durchweg übertroffen. In Hinblick auf die Umsatzaussichten für die nächsten beiden Quartale hat der Markt einen Rückgang erwartet. PayPal passt die Guidance für das Umsatzwachstum von ursprünglichen 11% bis 13% nun auf 10% an. Der Gewinn pro Aktie soll sich zwischen 3,81 USD bis 3,93 USD einpendeln. Zuvor lag dieser Zielkorridor bei 3,38 USD bis 3,97 USD.

Im abgelaufenen Quartal verzeichnete das Unternehmen einen Nettoverlust von 29 US-Cent pro Aktie bzw. 341 Mill. USD. Der erwirtschaftete Gewinn pro Aktie lag bei 93 US-Cent. Im Vergleich zum Vorjahresquartal bei 1,15 USD war das ein deutlicher Rückgang, allerdings haben die Analysten lediglich 87 US-Cent erwartet. Der Umsatz wurde in Q2 erhöhte sich im Jahresvergleich von 6,24 Mrd. USD auf 6,81 Mrd. USD, während die Konsensschätzungen bei 6,78 Mrd. USD lagen. Das Payment Volume konnte von 311 Mrd. USD auf 339,8 Mrd. USD gesteigert werden. Der Konsens lag bei 324,8 Mrd. USD. Das Unternehmen geht aktuell von einem Umsatzwachstum für das 3. Quartal in Höhe von 10% bzw. 6,89 Mrd. USD aus. Die Analysten hatten 6,78 Mrd. USD erwartet.

Mit der Veröffentlichung des Zahlenwerkes wurde ebenfalls bekannt, dass PayPal nach dem Abgang des Finanzvorstandes zu Walmart zum 06. Juni dieses Jahrs, den Posten neu besetzen konnte. Des Weiteren beteiligt sich das Investmenthaus Elliot mit 2 Mrd. USD an PayPal.

Nachbörsliche Kursexlosion bei PayPal

Im nachbörslichen Handel konnte die Aktie von PayPal um 10% auf 99,80 USD zulegen. Mit Blick auf den Wochenchart wird deutlich, dass die Kurse der Aktie im Auffangbereich um die Marke von 72,00 USD einen leichten Boden ausgebildet hat, von dem aus eine inzwischen knapp 5 Wochen laufende Rally initiiert wurde. Das Überschreiten des bei etwas über 89,00 USD liegenden Korrekturhochs deutet zudem auf einen Bruch des Abwärtstrends auf Wochenbasis hin.

Gelingt es dem Markt diese positive Dynamik beizubehalten und die positive Reaktion des nachbörslichen Handels (dicke lilafarbene Linie) zu verteidigen, stehen die kurzfristigen Anzeichen für weitere Gewinne auf grün. Als mögliche Anlaufmarken dienen die historischen Verlaufshoch im Stundenchart bei gut 105,00 USD bzw. 114,00 USD.

Videobesprechung

Tickmill’s LIVE-Besprechung: Wo Bulle und Bär um die Vorherrschaft ringen, warten oft beste Chancen. Behalten Sie börsentäglich die wichtigsten Fakten rund um starke Trends im Blick und verpassen Sie keine Gelegenheit. Melden Sie sich jetzt für die LIVE-Besprechung der täglichen Trading-Ideen um 8:30 Uhr bei Tickmill unter https://www.tickmill.eu/de/education/webinars/93017117289/1610091000000 an.

Erfolgreiches Trading wünscht Ihnen

Ihr Mike Seidl