Die aktuelle Handelswoche lief im GBPUSD recht positiv. Doch für überschwänglichen Optimismus ist die Zeit noch nicht reif. Sie fragen sich weshalb? Dann werfen Sie einfach einmal einen Blick in die Charts der heutigen Ausgabe von „Tickmill’s täglichen Tradingideen“.

Support bot ersten Kauflevel

Der Abwärtstrend im GBPUSD ist Chartverlauf deutlich erkennbar. Seit April geht es stetig abwärts. Die Kursreaktion auf das Vorwochentief im Support bei gut 1,3375 USD hat den erwarteten Effekt gehabt. Nach einer dreiwöchigen Abwärtsphase ging es innerhalb der aktuellen Handelswoche mit den Kursen etwas nach oben. Eine Ausweitung der Erholungsphase hätte technisch sogar das Potential für Kursanstiege in den Bereich am Zwischenhoch bei 1,3835 USD. Voraussetzung dafür wäre zunächst allerdings die Überschreitung (im Video genauer besprochen) des untergeordneten Widerstands bei 1,3530 USD. Wenn die Käufer wieder in den Hintergrund treten, wird eine Abwärtstrendfortsetzung in Richtung Drehbereich bei 1,3134 USD wahrscheinlich.

Bärische Flagge im Tageschart

In die Kerbe des Short-Szenarios schlägt auch die im Tageschart ausgebildete bärische Flagge. Der nachhaltige Ausbruch durch deren Unterseite dürfte dann zunächst am Zwischentief bei 1,3353 USD Orientierung finden. Sollte es hier erneut zu einem Abprall kommen, wachsen die Chancen für die Longseite erneut. Mit den Verlaufshochs bei 1,3608 USD und 1,3700 USD stehen auf dem Weg zum Abwärtstrendhoch des Tages bei 1,3835 USD zwei planbare Zwischenziele auf der Agenda der bullischen Tradesetups.

Videobesprechung

Tickmill’s LIVE-Besprechung: Wo Bulle und Bär um die Vorherrschaft ringen, warten oft beste Chancen. Behalten Sie börsentäglich die wichtigsten Fakten rund um starke Trends im Blick und verpassen Sie keine Gelegenheit. Melden Sie sich jetzt für die LIVE-Besprechung der täglichen Trading-Ideen um 8:30 Uhr bei Tickmill unter https://www.tickmill.eu/de/education/webinars/93017117289/1610091000000 an.

Erfolgreiches Trading wünscht Ihnen

Ihr Mike Seidl