Warnung vor hohem Risiko: Der Handel mit Finanzprodukten auf Marge birgt ein hohes Risiko und ist nicht für alle Anleger geeignet. Sie riskieren Ihr investiertes Kapital zu verlieren. Bitte stellen Sie sicher, dass Sie die Risiken vollständig verstanden haben und gehen Sie mit der entsprechenden Sorgfalt mit Ihrem Risiko um.

Die wichtigsten
branchenspezifischen Begriffe erklärt.

Entdecken Sie eine Fülle von finanziellen Begriffen und Definitionen, die jeder Trader kennen sollte.

Forex Glossar

E

Eurozone Organization for Economic Co-operation and Development (OECD) Leading Indicator - Leitindikator der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung der Eurozone (OECD)

Ein monatlicher Index der OECD. Es misst die gesamtwirtschaftliche Gesundheit, indem er zehn Frühindikatoren kombiniert, darunter: durchschnittliche Wochenstunden, Auftragseingänge, Verbrauchererwartungen, Wohnungsgenehmigungen, Aktienkurse und Zinsdifferenzen.

European Central Bank (ECB) - European Central Bank (EZB)

Die Zentralbank für den Euro die auch die Geldpolitik der Eurozone verwaltet. Zur Eurozone gehören 19 EU-Mitgliedsstaaten, sie ist eine der größten Währungszonen der Welt.

EURO

Die offizielle Währung der Euro-Zone, zu der 19 der 28 EU-Mitgliedsstaaten gehören: Österreich, Belgien, Zypern, Estland, Finnland, Frankreich, Deutschland, Griechenland, Irland, Italien, Litauen, Lettland, Luxemburg, Malta, Niederlande, Portugal, Slowakei, Slowenien und Spanien.

European Monetary Union (EMU) - Europäische Währungsunion (EMU)

Das wichtigste Ziel der EMU ist die Einführung einer einzigen europäischen Währung namens Euro, welche schrittweise die nationalen Währungen der meisten EU-Länder seit 2002 ersetzt hat. Der Euro wurde in 19 EU-Mitgliedsstaaten eingeführt.

End Of Day Order (EOD)

Ein Auftrag zum Kauf oder Verkauf zu einem spezifizierten Kurs. Dieser Auftrag bleibt bis zum Ende des Tradingtages - das ist normalerweise 17:00 Uhr ET - offen.

Economic Indicator - Wirtschaftsindikator

Eine von der Regierung herausgegebene Statistik zeigt das aktuelle Wirtschaftswachstum und die Stabilität an. Allgemeine Indikatoren sind Beschäftigungsquoten, Bruttoinlandsprodukt (BIP), Inflation, Einzelhandelsumsätze usw.